Autor Thema: Schwachstelle Kernel <= 4.19.13  (Gelesen 127 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sahel

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: Deepin 15.8, Manjaro 18.0.2
  • Grafikkarte: in CPU integrierter Intel HD GrafikchipIntel Device 5912
  • Kernel: 4.19.13-1 LTS
  • Prozessor: Intel i7-7700T 2.90GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Schwachstelle Kernel <= 4.19.13
« am: 09. Januar 2019, 13:46:15 »
Hallo,
eben gelesen auf https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Warnmeldungen/DE/CB/2019/01/warnmeldung_cb-k19-0011.html :
Linux Kernel: Schwachstelle ermöglicht Offenlegung von Informationen
Datum: 08.01.2019
Software: Open Source Linux Kernel <= 4.19.13

Das ist der Kernel, der bei mir vor drei Tagen bei einer frischen Manjaro Installation drauf war.
Was würdet ihr raten: Tee trinken und Abwarten auf update? Kernel wechseln?

Grüße,
Matthias

Offline landtaipan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 48 mal
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: nvidia
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Intel i7
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable/testing
Re: Schwachstelle Kernel <= 4.19.13
« Antwort #1 am: 09. Januar 2019, 19:44:28 »
Tee trinken.

Kernel-Updates wurden heute auf kernel.org veröffentlicht.

Ansonsten sind übrigens auch Windows und andere betroffen.
Liegt halt an den defekten Intel-CPUs.

Offline Sahel

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: Deepin 15.8, Manjaro 18.0.2
  • Grafikkarte: in CPU integrierter Intel HD GrafikchipIntel Device 5912
  • Kernel: 4.19.13-1 LTS
  • Prozessor: Intel i7-7700T 2.90GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Schwachstelle Kernel <= 4.19.13
« Antwort #2 am: 09. Januar 2019, 20:55:17 »
alles klar

Tee ist Ruhe und nicht Eile
(Tibetisches Sprichwort)