Autor Thema: pacmac-Dienst  (Gelesen 1128 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline luro

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 56
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: [AMD/ATI] Caicos [Radeon HD 6450/7450/8450 / R5 230 OEM
  • Grafikkartentreiber: radeon
  • Kernel: 4.1.10-1-MANJARO
  • Prozessor: Intel core-i5 4440@3.1 GH
  • Skill: Anfänger
pacmac-Dienst
« am: 16. März 2014, 09:43:13 »
Nach der Erstinstallation erhalte ich einige Fehlermeldungen. Offensichtlich hat das mit dem pacmac-Dienst zu tun. Hat jemand einen Tipp für mich?
 journalctl -f
Mar 16 08:57:35 mond pamac-daemon[1377]: locale.Error: unsupported locale setting
Mar 16 08:57:35 mond systemd[1]: pamac.service: main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Mar 16 08:57:35 mond systemd[1]: Failed to start Pamac.
Mar 16 08:57:35 mond systemd[1]: Unit pamac.service entered failed state.
Mar 16 08:57:52 mond systemd-coredump[1403]: Process 1389 (chromium) dumped core.
Mar 16 08:57:55 mond systemd-journal[130]: Forwarding to syslog missed 130 messages.
Mar 16 08:58:00 mond dbus[595]: [system] Failed to activate service 'org.manjaro.pamac': timed out
Mar 16 08:58:11 mond systemd-coredump[1422]: Process 1408 (chromium) dumped core.
Mar 16 08:58:40 mond sudo[1425]: lucas : TTY=pts/1 ; PWD=/home/lucas ; USER=root ; COMMAND=/usr/bin/journalctl -f
Mar 16 08:58:40 mond sudo[1425]: pam_unix(sudo:session): session opened for user root by lucas(uid=0)
^C[lucas@mond ~]$ systemctl start pamac.service
Failed to issue method call: Access denied
[lucas@mond ~]$ sudo systemctl start pamac.service
Job for pamac.service failed.
luro

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Re: pacmac-Dienst
« Antwort #1 am: 17. März 2014, 07:29:23 »
Hallo, pamac ist ein der automatische Updater - wenn du eine sehr einfache Lösung suchst dann versuche mal upzudaten. Wenn das nicht geht ersetze doch Pamac einfach durch Octopi, können beide in etwa das Gleiche

Update:
sudo pacman -Syyu --noconfirm && yaourt -Syua --noconfirm --devel(Installiert alle Updates ohne Rückfrage aus den Repositorys dem AUR und git, sofern vorhanden)

Octopi statt Pamac:
sudo pacman -R pamac --noconfirm && sudo pacman -S octopi --noconfirm
Schau dann mal ob octopi-notifier hier gelistet ist:
cd /etc/xdg/autostart && lsnur falls das nicht der Fall sein sollte (geschieht aber normalerweise automatisch) musst du diesen dann zu deinen Autostartanwendungen hinzufügen
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline luro

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 56
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: [AMD/ATI] Caicos [Radeon HD 6450/7450/8450 / R5 230 OEM
  • Grafikkartentreiber: radeon
  • Kernel: 4.1.10-1-MANJARO
  • Prozessor: Intel core-i5 4440@3.1 GH
  • Skill: Anfänger
Re: pacmac-Dienst
« Antwort #2 am: 17. März 2014, 10:45:17 »
Vielen Dank für Eure Hinweise. Habe sie befolgt und das Problem beseitigt.
luro

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Re: pacmac-Dienst
« Antwort #3 am: 17. März 2014, 14:19:36 »
Klickst du dann bitte noch an dass das Thema gelöst ist?
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa