Autor Thema: DateiManager als root: Thunar, Caja  (Gelesen 2090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce 930M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #15 am: 30. September 2019, 22:50:52 »
Was ändert die obige Einstellung im Terminal mit "xfconf-query" wenn man das als Benutzer und nicht als Root macht?

Der Befehl ohne sudo zeigt doch nur die momentane Einstellung des gerade benutzen Users, oder liege ich da falsch?

Wenn ich Thunar im Terminal mit gksu öffnen will kommt folgende Fehlermeldung (siehe Screenshot).

Und der zweite Screenshot zeigt die ausgegraute Einstellung im Root-Thunar.
« Letzte Änderung: 30. September 2019, 22:53:33 von charly700 »

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #16 am: 30. September 2019, 23:43:10 »
Hallo gosia,
wollen und möchten, ehmm vieles hat sich von selbst erledigt - welch ein Wunder - oder so.  Habe die dconf deinstalliert um erneut zu installieren - das war der Anfang vom Ende. Die Kiste m6c startet zwar, jedoch vieles ist nicht mehr da. Ein dconf neu zu installieren über pacman ging, aber war nicht abrufbar.
Nun habe ich die Kiste 'abgelegt' und nutze jetzt die m4c ohne UEFI !!!. Im Moment bin ich mit Debian 10 unterwegs. Mein Liebling Manjaro Xfce muss sich gedulden - eine Schanze bekommt er bestimmt oder auf jeden Fall. Wie dem auch sei (Frust kommt von Lust o.ä,).
Danke Euch allen und schöne Grüße - bis dato, miroo
((8-{0

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1663
  • Dankeschön: 323 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #17 am: 01. Oktober 2019, 11:56:45 »
Hallo Charly,
Was ändert die obige Einstellung im Terminal mit "xfconf-query" wenn man das als Benutzer und nicht als Root macht?
Im Prinzip nicht viel, außer daß es als root eben Fehler geben kann, wie Du an der Ausgabe von miroo gesehen hast.
Der Befehl ohne sudo zeigt doch nur die momentane Einstellung des gerade benutzen Users, oder liege ich da falsch?
Ja und Nein. Der Name "xfconf-query" ist natürlich etwas blöd, weil man denkt, es geht nur um die Abfrage. Aber man kann damit auch seine Werte setzen. Ein kleines Beispiel mit dem single-click-timeout:
$ xfconf-query -c thunar -p /misc-single-click-timeout
550
gosia@mexiko.fritz.lokal:~
$ xfconf-query -c thunar -p /misc-single-click-timeout -s 560
gosia@mexiko.fritz.lokal:~
$ xfconf-query -c thunar -p /misc-single-click-timeout
560
Der Wert von misc-single-click-timeout wurde so von 550 auf 560 gesetzt (Option -s).
Zum Hintergrund:
https://docs.xfce.org/xfce/xfconf/xfconf-query
Aber das ist eigentlich nur nützlich, wenn man das in eigenen Skripts ausnutzen will, oder eben die Kommandozeile mag. Im Normalfall wird man wohl eher zum grafischen  Settings Editor greifen.
https://docs.xfce.org/xfce/xfce4-settings/editor
Wenn ich Thunar im Terminal mit gksu öffnen will kommt folgende Fehlermeldung (siehe Screenshot).
Naja, da kann ich mich nur wiederholen, man sollte Thunar eigentlich nicht so direkt mit root-Rechten aufrufen, sondern eben den Menupunkt "open root Thunar here" benutzen, den ich erwähnt habe.
https://de.manjaro.org/index.php?topic=9417.msg57881#msg57881

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #18 am: 01. Oktober 2019, 17:54:52 »
Hallo charly700,
wie Du vielleicht mir entnommen hast, gab es bei mir auch kein keine ' Thunar als Root o.a. ähnliches. Die ganze Angelegenheit endete mit suspektem  kollaborieren des OS Ver. 49. .. Das MB habe ich mit abgeschaltetem UEFI betrieben, dennoch gab es ständig Ein oder AUS Probleme. Also nahm ich die andere, etwas schwächere Kiste und kreierte neue Partitionen für 52..(!) aus LW DVD  Manjaro Xfce. Zur Zeit scheint alles gut zu  laufen, ob es nach der 'ordentliche Anpassung' und vor allem wie lange zufriedenstellend funktioniert - ist von dem oder jenem abhängig s.o.
Man muss davon ausgehen, dass die Griffe 'aufs heiliges Blesch' nicht gerne akzeptiert und getragen werden - sicher, Gründe gibt es 'en Maß'. Allgemein, sagt man, dass es mindestens 3 Möglichkeiten gibt ein Problem zu lösen, sp. umzugehen versuche im Terminal sudo su  für längere und gemischte Arbeiten am OS. Wer weiß wozu das Schlechte gut ist, sagte ich mir und statt  sudo crontab obwohl es lief, hebe ich einige viel bessere Lösungen gefunden. Kreativ sein - ist eine schöne Sache, CU miroo
((8-{0

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce 930M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #19 am: 01. Oktober 2019, 22:52:11 »
Bei mir gibt es die Thunar als Root Starten im Menü und ich kann Thunar damit auch als Root Starten, aber leider dort dann nicht auf den Einfachen Klick umstellen.

Es stört mich ja nicht sonderlich da ich Thunar als Root nicht so oft verwende. Aber es würde mich trotzdem interessieren warum es nicht geht. Wie schon
vorher geschrieben ist dieses verhalten mit irgend einem Update vor längerer Zeit eingeschleppt worden. Und auch bei einem relativ neu Installiertem Manjaro ist das auch so.

Vielleicht habe ich einfach irgendwo was verstellt ohne es zu Wissen.

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #20 am: 02. Oktober 2019, 06:20:21 »
Hallo charly700,
solches und einiges mehr, ist auch bei mir auch von hoher Interesse - falls die Lösung nicht in s.o. liegt.
Falls Du diesbezüglich mehr in Erfahrung bringst, könntest Du mich bitte darüber informieren. Eine diskrete SMS mit deine privat Mail an: 0176 827 177 87 reicht schon. Habe zu viel um die Ohren - bei diesem Tempo,  ...  CU miroo
((8-{0

Offline suska

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 393
  • Dankeschön: 33 mal
  • Desktop: openbox
  • Grafikkarte: Intel
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 5.1
  • Prozessor: i5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: #
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #21 am: 02. Oktober 2019, 16:18:38 »
@Charly700

Terminal öffnen
su -lThunar starten
thunarEinstellungen vornehmen und Thunar schliessen.

Danach sollte Thunar die Einstellungen behalten. Sowohl mittels sudo thunar als auch mittels su -l ist das bei mir so.
Void Linux .:. FreeBSD

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #22 am: 03. Oktober 2019, 09:14:32 »
Guten Morgen suska,
alles ist so wie Du angegeben hast. Jedoch erstaunt mich, dass im Rootterminal(!) sich der Thunar nicht einstellen lässt, bitte weshalb nicht ?
Vielen Dank
mfg
((8-{0

Offline suska

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 393
  • Dankeschön: 33 mal
  • Desktop: openbox
  • Grafikkarte: Intel
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 5.1
  • Prozessor: i5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: #
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #23 am: 03. Oktober 2019, 10:50:33 »
Moin,

weil sudo eben nicht = root ist su -l aber schon.
Void Linux .:. FreeBSD

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #24 am: 03. Oktober 2019, 12:02:09 »
Moin suska,
ich bin mit sudo su zum Rotterminal gewechselt und hier den thunar aufgerufen, nur dieser ist nach wie vor nicht einstellbar sp. blind. Ich gehe davon aus, dass ich .. sorry falls es dem so ist.
Schönen Tag wünsche Euch allen, miroo
((8-{0

Offline suska

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 393
  • Dankeschön: 33 mal
  • Desktop: openbox
  • Grafikkarte: Intel
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 5.1
  • Prozessor: i5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: #
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #25 am: 03. Oktober 2019, 14:25:24 »
sudo su bleibt sudo.

Mach mal nacheinander
sudo suenv
und

su -lenv
Schau dir mal die jeweiligen von env ausgegebenen Pfade an bzw. vergleiche sie.
Void Linux .:. FreeBSD

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #26 am: 03. Oktober 2019, 15:23:04 »
Oh Ja - verschiedene Pfadbezeichnung für Root; das Letzte ist gleich mit su -
Entschuldige bitte meine freie und kurze Interpretation - besser weis ich es nicht.
Dankeschön, miroo
((8-{0

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce 930M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #27 am: 06. Oktober 2019, 01:25:04 »
Hi

Habe das mal im Terminal probiert, kommt aber Fehlermeldung.

[charly@charly-pc ~]$ su -l
Passwort:
[charly-pc ~]# thunar
Thunar: Failed to initialize Xfconf: Cannot autolaunch D-Bus without X11 $DISPLAY

Unable to init server: Verbindung ist gescheitert: Verbindungsaufbau abgelehnt

(thunar:16735): Gtk-WARNING **: 01:19:27.245: cannot open display:
[charly-pc ~]#

Was könnte da falsch sein bzw. wie kann ich den Fehler beheben. Muss da noch was nachinstalliert werden?
Ich habe Manjaro auf dem PC mit Manjaro Architect installiert (da der Prozessor zu neu war für den Kernel der im normalen XFCE Image verwendet wurde)
und vielleicht wurde da irgendwas zu wenig installiert.

Danke schon mal und ich Bitte um Entschuldigung da ich hier nicht jeden Tag vorbeischauen kann.

Offline miroo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Desktop: XFCE 18.0.2
  • Grafikkarte: Nvidia 630
  • Grafikkartentreiber: Free: nv ? genäß OS
  • Kernel: > 5.7.
  • Prozessor: AMD FX 6300 6-core
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #28 am: 06. Oktober 2019, 08:55:20 »
Deine Schilderung zu entnehmen - es scheint mir, als ob Wayland vorhanden wäre, wg.
Xfce? env | grep -i wayland
bleibt die Anzeige leer ist Xorg anwesend. Postiere bitte deine Kernel Vers. und diese Ausgabe:
systemctl list-unit-files --type=service | /bin/grep enabled

u.U mit >> ~/Syst-enab.txtDanke, CU
((8-{0

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce 930M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: DateiManager als root: Thunar, Caja
« Antwort #29 am: 11. Oktober 2019, 22:57:18 »
Habe das noch bei den Einstellungen von Thunar gefunden (siehe Screenshot). Vielleicht ist ja das für mein Problem verantwortlich. gvfs ist aber installiert.
Was kann ich da machen?

Und zweitens kann ich wenn ich Thunar als Root nutze keine *.txt Datei (vielleicht auch andere) mit Mousepad öffnen. Der Mauszeiger wird für eine gewisse Zeit zu einem sich drehenden Kreis, aber Mousepad öffnet sich nicht. Wenn ich Libreoffice zum Öffnen wähle Funktioniert es.

Ich Verstehe das nicht da dieses Manjaro XFCE relativ neu ist (habe es ja erst vor ein paar Monaten installiert).