Autor Thema: Grub da, aber Manjaro startet nicht mehr?  (Gelesen 338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rallebiker

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce 4.14.2
  • Grafikkarte: NVIDIA G96 [GeForce 9500 GT] / Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics
  • Grafikkartentreiber: nouveau / i915
  • Kernel: 5.5.8-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core2 6400 (-MCP-) / Intel Core2 Duo P8400
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: Manjaro Linux Kyria 19.0.2
Grub da, aber Manjaro startet nicht mehr?
« am: 30. Dezember 2019, 17:24:13 »
Hallo,
leider muss ich das Thema nochmal aufwärmen.
Habe mir eine neue Festplatte gekauft.
Die alte Platte mit Manjaro / W10 im Dualboot über Grub,
auf die neue, etwas grössere Platte, geklont.
Neue Platte angeschlossen,
Linux-Live-Medium rein,
hochgefahren, dann mittels chroot-Umgebung Grub neu installiert,
alles ohne Fehler-/Fehlermeldungen.
(Kein UEFI, nur BIOS)
Live-Medium raus, reboot,
Grub kommt sauber hoch,
beide Systeme klar zu sehen,
Windowa 10 angewählt - läuft einwandfrei hoch.
Reboot, Manjaro angewählt, Manjaroschriftzug mit den grünen Punkten kommt,
dann wird der Bildschirm schwarz, und nach einiger Zeit kommt
dann die Meldung, dass ich das Admin-Passwort für den Wartungsmodus eingeben soll,
oder Strg-D drücken um weiter zu booten.
Na Strg-D bringt nichts hängt und hängt und hängt.
Das Admin_Passwort, nahm mal an, dass es sich um mein Linux-PW handelt bringt auch nichts.
OK, also die Super-Grub-CD her, allerdings diesmal auch Fehlanzeige!
Supergrub bekommt diesmal Manjaro auch nicht zum Laufen.
Immer wieder zu dieser Meldung mit dem Wartungsmodus und das war's.
Manjaro scheint da reparaturresisdent zu sein?
Denn ich hatte noch eine zweite Platte liegen, da hab' ich mal aus Spass MX-Linux draufgespult,
also nun W10 + MX-Linux, diese dann geklont.....
mit Live-Medium Grub neu installiert und siehe da einwandfreies Hochfahren des Linux-OS.
Was kann hinderlich sein, dass Manjaro hochfährt.
Meine Festplatte ist sda.
sda1 - Win-System
sda2- Windows10
sda3- Linux-Swap
sda4- Manjaro
Gruss Rallebiker
___________________
Alles lief gut - aber der Plan war scheis*e

Offline quantix

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Dankeschön: 78 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce + fish
  • Grafikkarte: Ati RS880M / GeForce GT 730
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.6
  • Prozessor: AMD Phenom II P920 / i5-4460
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Grub da, aber Manjaro startet nicht mehr?
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2019, 22:26:53 »
Hallo Rallebiker,
nur so ein Verdacht, stimmen die UUIDs in der /etcfstab noch?Vergleice mal mit der Ausgabe von
lsblk -o +UUID
Grüße
Josef
Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.
Albert Einstein

PGV ecogold, HP Pavilion dv7, Acer Spin 1, Raspberry Pi 2
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rallebiker

Offline Rallebiker

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce 4.14.2
  • Grafikkarte: NVIDIA G96 [GeForce 9500 GT] / Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics
  • Grafikkartentreiber: nouveau / i915
  • Kernel: 5.5.8-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core2 6400 (-MCP-) / Intel Core2 Duo P8400
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: Manjaro Linux Kyria 19.0.2
Re: Grub da, aber Manjaro startet nicht mehr?
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2019, 20:56:51 »
Hallo Quantix,
..nur so ein Verdacht, stimmen die UUIDs in der /etcfstab noch?
Das war's - vielen Dank!
Guten Rutsch!
Gruss Rallebiker
___________________
Alles lief gut - aber der Plan war scheis*e