Autor Thema: Schreibzugriff auf NTFS Festplatte nicht möglich  (Gelesen 1314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kisun

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 58
  • Dankeschön: 7 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 960
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.6.12-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Schreibzugriff auf NTFS Festplatte nicht möglich
« Antwort #30 am: 31. Mai 2020, 10:36:58 »
Hallo rulinux,

ich hab mich auch gerade mal durch den Beitrag gewühlt. Das mit dem nicht richtig runterfahren bei Win10 hab ich auch schon beobachtet. und kann mir auch vorstellen das da das Problem liegt. Das "Feature" bei Win10 heist "Schnellstart" und das lässt sich auch abschalten!

Schaust du hier: https://praxistipps.chip.de/windows-10-schnellstart-deaktivieren-so-gehts_50919

Vielleicht hilft das ja weiter.  ;)
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rulinux

Offline Rulinux

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: XFCE und KDE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: 18.1.5-191229
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Schreibzugriff auf NTFS Festplatte nicht möglich
« Antwort #31 am: 31. Mai 2020, 11:39:55 »
Hallo Kisun,

super. Genau das ist es!!!

Hier nochmals aus Deinem obigen Link für den Leser wichtige Informationen zitiert. Und damit auch Gosia überzeugt wird:
Zitat
Windows 10: Wann lohnt sich die Deaktivierung des Schnellstarts?

- Durch den Schnellstart fährt Windows 10 wesentlich schneller hoch und runter. Beim Herunterfahren werden die wichtigsten Daten in der Datei hiberfil.sys gespeichert und beim Hochfahren binnen weniger Sekunden geladen.
- Haben Sie zwei Betriebssysteme auf Ihrem Computer installiert, kann eine Deaktivierung des Schnellstarts durchaus sinnvoll sein. Gerade in Kombination mit älteren Windows-Versionen und Linux gibt es durch den Schnellstart einige Probleme. Bei Windows 7 ist die Deaktivierung sogar zwingend notwendig.
-Auch um die SSD zu schonen, lohnt sich die Deaktivierung. SSD-Festplatten profitieren kaum vom Schnellstart und verlieren durch ihn nur kostbare Lebenszeit.

Viele Grüße

Rulinux

PS: Ich finde das Forum super. Viele versuchen, einander zu helfen.

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1851
  • Dankeschön: 365 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Schreibzugriff auf NTFS Festplatte nicht möglich
« Antwort #32 am: 31. Mai 2020, 13:41:10 »
Hallo Rulinux,
Und damit auch Gosia überzeugt wird:
Ach, mich muss man nicht überzeugen. Windows ist mir sowas von egal. Aber schön zu wissen, daß solche Merkwürdigkeiten letztendlich von Windows herrühren. Ein Argument mehr, die Finger davon zu lassen, wenn nicht gerade ganz wichtige Gründe einen dazu zwingen, sowas zu benutzen. Und selbst dann empfehle ich den Betrieb in einer VM.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung