Autor Thema: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen  (Gelesen 225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolle1956

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Intel Intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Aktuellen LTS-Kernel
  • Prozessor: s. Signatur
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable bevorzugt
Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« am: 25. April 2020, 15:36:23 »
Hallo,
auf meinem NB läuft der LTS-Kernel 5.4.33-1, und der 5.5er kann wahlweise zum Testen oder so gestartet werden.
Nun ist der 5.5er lt. kernel.org EOL. Deshalb wolle ich ihn deinstallieren und dafür den 5.6er nehmen.
Standardmäßig wird immer der letzte LTS-Kernel genutzt.

Also wollte ich (unter 5.4) den 5.5er per Manjaro-Einstellungsmanager entfernen, aber das klappt nicht.
Folgende Meldung bekomme ich:

linux55

Starting
checking dependencies...
:: removing linux55 breaks dependency 'linux55' required by linux-latest

Fertig ...

Was habe ich mit linux-latest zu tun?
Was mache ich falsch?
Hauptsystem (uefi)
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050
HTPC-Wohnzimmer (uefi), i3 4130, 8 GB, SSD, TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.)
TuxedoBook BC1707 (uefi) i7 8750H - UHD 620 - 2 x SSD (M.2 SATA III & SATA II

Offline Wolle1956

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Intel Intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Aktuellen LTS-Kernel
  • Prozessor: s. Signatur
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable bevorzugt
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #1 am: 25. April 2020, 22:50:18 »
Oki, Problem hat sich erledigt. Ich habe heute beim Upgrade automatisch den 5.6er bekommen. Danach lies sich der 5.5er entfernen.
Was bleibt ist die Frage, was ich mit dem Kernel linux-latest zu tun habe,
warum ich ohne zu fragen automatisch ein Upgrade von 5.5 auf 5.6 bekomme
und ob der 5.6er gleichzeitig linux-latest ist.
Und natürlich warum ich den 5.5er nicht entfernen konnte.

Mich interessieren die Hintergründe. Ich hätte solche Aktionen gerne selbst in der Hand.

Gruß, Wolfgang
Hauptsystem (uefi)
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050
HTPC-Wohnzimmer (uefi), i3 4130, 8 GB, SSD, TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.)
TuxedoBook BC1707 (uefi) i7 8750H - UHD 620 - 2 x SSD (M.2 SATA III & SATA II

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #2 am: 26. April 2020, 00:53:52 »
Wahrscheinlich hattest du nicht den 5.4 sondern den 5.5 gebootet und deshalb konntest du den nicht entfernen.

Denn wie du schon selbst geschrieben hast wird beim normalen Booten immer der aktuellste Kernel verwendet. Wen du nicht manuell
beim Booten den 5.4 ausgewählt hast, ist das die Erklärung warum du den 5.5 nicht entfernen konntest.

Erst als der 5.6 installiert und neu gebootet wurde konntest du dann den 5.5 entfernen.

Was das jetzt mit dem linux-latest zu tun haben kann, kann ich dir nicht sagen, aber wahrscheinlich wurde durch dieses Meta-Paket der Kernel 5.5 auf den 5.6 upgedatet. Nach meinem Verständnis von so einem Meta-Paket müsste der 5.5 dann aber auch automatisch gelöscht werden wenn es einen neuen 5.6 Kernel gibt.

Ich habe dieses Meta-Paket bei mir aber deinstalliert. Somit muss ich wieder selbst darauf achten meine Kernel upzudaten und auch einen neuen muss ich manuell Installieren. Somit weiß ich immer welche Kernel installiert sind und welche nicht und habe auch keine Probleme beim installieren oder deinstallieren eines Kernels.

Gruß Charly
« Letzte Änderung: 26. April 2020, 00:56:12 von charly700 »

Offline Wolle1956

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Intel Intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Aktuellen LTS-Kernel
  • Prozessor: s. Signatur
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable bevorzugt
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #3 am: 26. April 2020, 09:54:08 »
Danke für die Antwort.

Nö, ich hatte definitiv den 5.4er gebootet, im Grub ist das so eingestellt und ändert sich auch nach einem Update nicht. Außerdem kontrolliere ich den nach jedem Kernel-Update.
Standard ist bei mir das Booten des aktuellen LTS-Kernels.
Wie heist denn das Metapaket genau?

Gruß, Wolfgang
Hauptsystem (uefi)
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050
HTPC-Wohnzimmer (uefi), i3 4130, 8 GB, SSD, TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.)
TuxedoBook BC1707 (uefi) i7 8750H - UHD 620 - 2 x SSD (M.2 SATA III & SATA II

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #4 am: 26. April 2020, 17:45:44 »
So wie du oben schon geschrieben hast. linux-latest.

Und wahrscheinlich konntest du wegen dem installierten linux-latest den 5.5 nicht deinstallieren.

Offline Wolle1956

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Intel Intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Aktuellen LTS-Kernel
  • Prozessor: s. Signatur
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable bevorzugt
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #5 am: 26. April 2020, 19:14:23 »
Ich danke dir.
Ach so. Aber, wer zum Geier hat mir den Kernel linux-latest installiert? Ich jedenfalls nicht (wissentlich).
Ich werd's am nächsten WE untersuchen.
Gruß
Wolfgang
Hauptsystem (uefi)
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050
HTPC-Wohnzimmer (uefi), i3 4130, 8 GB, SSD, TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.)
TuxedoBook BC1707 (uefi) i7 8750H - UHD 620 - 2 x SSD (M.2 SATA III & SATA II

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #6 am: 26. April 2020, 21:25:53 »
Wenn du linux-latest installiert hast wird immer der aktuellste Kernel installiert. Wen du das Paket linux-latest deinstallierst bleibt das verhalten so wie es vorher auch schon immer war. Warum das Paket installiert wurde kann ich auch nicht sagen. ich glaube auf einem meiner Systeme habe ich es manuell installiert und auf einem anderen war es von alleine da (durch ein Update?).

Offline Wolle1956

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Intel Intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Aktuellen LTS-Kernel
  • Prozessor: s. Signatur
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable bevorzugt
Re: Kernel 5.5 lässt sich nicht entfernen
« Antwort #7 am: 30. April 2020, 22:12:38 »
Es war wirklich drauf, keine Ahnung wie es dahin kam.
Jetzt habe ich es deinstalliert.
Mal schauen, was passiert.

Danke, ciao
Hauptsystem (uefi)
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050
HTPC-Wohnzimmer (uefi), i3 4130, 8 GB, SSD, TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.)
TuxedoBook BC1707 (uefi) i7 8750H - UHD 620 - 2 x SSD (M.2 SATA III & SATA II