Autor Thema: manjaro-gnome-extension-settings-19.0 und manjaro-gnome-extension-settings-18.0  (Gelesen 188 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tealk

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
  • Grafikkarte: Gnome
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hi,

ich habe heute beim Updaten über pamac-manager folgende Meldung erhalten:
In Konflikt stehende Abhängigkeiten:
 manjaro-gnome-extension-settings-19.0 und manjaro-gnome-extension-settings-18.0 stehen im Konflikt zueinander

Dann habe ich das mal in der Konsole probiert und folgendes raus bekommen:
sudo pacman -Syyu
:: Synchronisiere Paketdatenbanken...
 core                  171,9 KiB  4,54 MiB/s 00:00 [######################] 100%
 extra                2016,0 KiB  6,29 MiB/s 00:00 [######################] 100%
 community               5,9 MiB  11,2 MiB/s 00:01 [######################] 100%
 multilib              194,5 KiB  11,2 MiB/s 00:00 [######################] 100%
:: Starte vollständige Systemaktualisierung...
:: manjaro-gnome-extension-settings durch community/manjaro-gnome-extension-settings-18.0 ersetzen? [J/n] n
:: manjaro-gnome-extension-settings durch community/manjaro-gnome-extension-settings-19.0 ersetzen? [J/n] j
:: manjaro-gnome-settings durch community/manjaro-gnome-settings-18.0 ersetzen? [J/n] n
:: manjaro-gnome-settings durch community/manjaro-gnome-settings-19.0 ersetzen? [J/n] j
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach in Konflikt stehenden Paketen...
Fehler: Konnte den Vorgang nicht vorbereiten (Kann Abhängigkeiten nicht erfüllen)
:: Entfernen von manjaro-gnome-settings verletzt Abhängigkeit 'manjaro-gnome-settings', benötigt von manjaro-gnome-assets
:: Entfernen von manjaro-gnome-extension-settings verletzt Abhängigkeit 'manjaro-gnome-extension-settings', benötigt von manjaro-gnome-assets
➜  ~ sudo pacman -Rs manjaro-gnome-assets
Prüfe Abhängigkeiten...
Fehler: Konnte den Vorgang nicht vorbereiten (Kann Abhängigkeiten nicht erfüllen)
:: Entfernen von manjaro-gnome-assets verletzt Abhängigkeit 'manjaro-gnome-assets', benötigt von gnome-layout-switcher
➜  ~ sudo pacman -Rs gnome-layout-switcher
Prüfe Abhängigkeiten...
:: bauh benötigt optional pkgconf: may be required to compile some AUR packages
:: gnome-shell-extensions benötigt optional gnome-menus: applications menu extension
:: inxi benötigt optional wmctrl: -S active window manager (not all wm)
:: manjaro-hello benötigt optional gnome-layout-switcher: convenient GUI to select Gnome layout and more

Pakete (30) chrome-gnome-shell-10.1-3  dynamic-wallpaper-editor-2.4-1
            gamemode-1.5.1-1  gestures-0.2.2-4  gnome-menus-3.36.0-1
            gnome-shell-extension-appindicator-33-1
            gnome-shell-extension-arc-menu-1:45+Stable-2
            gnome-shell-extension-dash-to-dock-67-7
            gnome-shell-extension-dash-to-panel-v31+5+g769a484-1
            gnome-shell-extension-desktop-icons-ng-0.10.0-1
            gnome-shell-extension-gamemode-4.r5.g03d73fb-1
            gnome-shell-extension-openweather-1.0.r243.g1c9dd03-1
            gnome-shell-extension-unite-37.r5.g2948e5f-1  kvantum-qt5-0.15.2-1
            kvantum-theme-matchama-20191118-1  libinput-gestures-2.48-1
            manjaro-base-skel-20171029-3  manjaro-gdm-branding-20200425-1
            manjaro-gnome-assets-20200425-1
            manjaro-gnome-extension-settings-20200425-1
            manjaro-gnome-settings-20200425-1  matcha-gtk-theme-20200408-1
            pkgconf-1.6.3-3  qt5-styleplugins-5.0.0.20170311-20  qt5ct-0.41-2
            ttf-hack-3.003-1  wmctrl-1.07-5  xcursor-breeze-5.11.5-1
            xdotool-3.20160805.1-2  gnome-layout-switcher-0.8.8-2

Gesamtgröße der entfernten Pakete:  43,85 MiB

Jetzt bin ich mir unsicher ob ich da weiter machen soll oder mir damit alles zerschießen werde.

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Das selbe hatte ich gestern unter Gnome. Ich installiere mir nämlich derzeit mal alle Manjaro Versionen die mich interessieren in Virtualbox um den neuesten stand zu erforschen.

Konnte unter Gnome das Update zwar einspielen aber nach einem Neustart wollte ich dann die Sprachpakete auf den neusten Stand bringen und da kam die Meldung das Manjaro nicht aktuell ist.

Wenn ich es dann aktuallisieren will kommt dieser Konflikt.

Sehe gerade das ich jetzt Manjaro Gnome ganz normal mit dem Heutigen Update aktualisieren kann. Also dürfte der Fehler behoben sein.

Offline Tealk

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
  • Grafikkarte: Gnome
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
ja hast recht, heute gehts wieder, interessant.

Ja ich war auch lang am überlegen welche desktopumgebung ich nehme, aber gnome gefällt mir immer noch am besten.

Offline charly700

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Gut das es bei dir auch wieder Funktioniert.

Ich bin ein Fan von XFCE. Schlicht und Ressourcenschonend. Man kann aber trotzdem vieles nach seinen Bedürfnissen anpassen.

Gnome hat mir eigentlich nur als Gnome 2 gefallen. Als die Umgestiegen sind auf einen Desktop, der leider dafür ausgelegt wurde, für eine Bedienung mit Touchscreen, habe ich gewechselt. Genauso wir Unity. KDE war mir immer zu Ressourcen fressend, was auch Gnome 3 war. Für mich ist der Schreibtisch auch eine Ablage, und das Funktionierte ja mit dem Gnome 3 in  Standardausführung nicht mehr.

Derzeit habe ich Produktiv Manjaro XFCE im Einsatz und in der Virtualbox XFCE, Gnome, KDE, Cinnamon, LXDE, LXQT und Mate. Ebenso Linux Mint Cinnamon und auch LMDE Cinnamon. Die beiden Mint habe ich nur installiert damit ich auch dort die Weiterentwicklung mitverfolgen kann. Mal sehen ob einer davon mich vielleicht in Zukunft vom XFCE weg bringt.