Autor Thema: Globale Skalierung bei KDE Plasma funktioniert nicht über alle Programme,  (Gelesen 332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hallo,

die Globale Skalierung bei KDE Plasma unter den KDE Systemeinstellungen unter Anzeige funktioniert nicht für alle Programme.

Ich hatte das Problem für alle Programme bereits mit XFCE unter Zuhilfenahme der KDE Systemeinstellungen teilweise gelöst. Siehe hierzu ggf. auch meinen Beitrag:
https://de.manjaro.org/index.php?topic=9821.msg59536#new

Jetzt bin ich zum KDE Desktop gewechselt. Dennoch, wenn ich zum Beispiel das Standardprogramm "freeoffice" benutze, dann greift die Skalierung immer noch nicht.
Ich bin über andere Foren gewandert. In diesem Forum wurde mir auf meine Frage
https://gitlab.freedesktop.org/wayland/wayland/-/issues/171#note_553210
die weiterführende Antwort gegeben (hier finden sich näher erläuternde Screenshots).

Ich nutze "fälschlicherweise" X11 aber ich müsse statt "X11" besser "Wayland" für die Anzeige-Verwaltung oder Monitor-Verwaltung zur Skalierung nutzen.

Wie das aber gehen soll, habe ich keine Ahnung. Danke für konkrete Hilfe.

Herzlichst, Rulinux

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1927
  • Dankeschön: 379 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo Rulinux,
ich müsse statt "X11" besser "Wayland" für die Anzeige-Verwaltung oder Monitor-Verwaltung zur Skalierung nutzen.
Wie das aber gehen soll, habe ich keine Ahnung. Danke für konkrete Hilfe.
Du kannst plasma-wayland-session installieren.
https://wiki.archlinux.org/index.php/KDE#Plasma
Nach einem Neustart wird dir dann im Displaymanager auch Wayland angeboten.
Aber ehrlich gesagt, ich habe noch niemanden getroffen, der mit dieser Kombination (Plasma on Wayland) so richtig zufrieden war.
https://forum.manjaro.org/t/wayland-on-kde-status/141543

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hallo Gosia,

da Du mir davon abgeraten hast, Wayland zu installieren, um mein Problem "Globale Skalierung bei KDE Plasma funktioniert nicht über alle Programme" zu lösen, bin ich im Grunde immer noch bei dem gleichen Problem. Ich habe auch woanders nachgesehen. In der Tat scheint Wayland recht ruckelig zu sein.

Gibt es irgendwo eine Website der Entwickler für X11, denen man das Problem melden kann?

Danke, Rulinux.

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Habe jetzt meine Skalierungfehler bei FreeOffice bzw. Softmaker gelöst, indem ich in die Einstellungen von Softmaker, z.B. Textmaker unter Aussehen gegangen bin. Dort findet man in den Einstellungen unter der Rubrik "Aussehen" rechts die Möglichkeit Größe der Menüs, Beschriftungen und der Schriften in dem Dokument zu skalieren bzw. deren Größe zu ändern. Bei Notebooks muss man jedoch auf die entsprechenden Meldungen aufpassen, ansonsten kann man manche Menüs nicht mehr auf dem Bildschirm sehen, weil sie zu groß sind.

Ansonsten habe ich meine Skalierungsfehler mit meiner Nvidia Geforce Grafikkarte des weiteren gelöst, indem ich
1. Bei X11 erst einmal geblieben bin und nicht zu Wayland als Displaymanager (Anzeige-Verwaltung oder Monitor-Verwaltung) übergegangen bin.
2. Unter Hardwarekonfiguration die proprietären Treiber installiert habe. ACHTUNG nur auf diesem Weg die Treiber installieren. Ansonsten kann man leicht im Systemcrash enden. Und ohne Backup heißt das wieder "Neubeginn". Wer neugierig ist, kann informationshalber unter nviadia oder gforce seine Treiber finden.

In diesem Sinn viel Spaß mit (KDE) Linux.

Euer Rulinux

PS: Hier habe ich noch eine Lösung von mir für ein verwandtes Thema "Fehler bei der Ansteuerung von 2 Monitoren"
https://de.manjaro.org/index.php?topic=9918.msg59864#msg59864

« Letzte Änderung: 01. August 2020, 10:54:47 von Rulinux »