Autor Thema: was ich nach einer Manjaro neuinstallation mache  (Gelesen 149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eberhard61M

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Radeon RX 570 Series
  • Grafikkartentreiber: Radeon RX 570 Series (POLARIS10, DRM 3.36.0, 5.6.16-1-MANJARO, LLVM 10.0.0)
  • Kernel: x86_64 Linux 5.6.16-1-MANJARO
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 2400G
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
was ich nach einer Manjaro neuinstallation mache
« am: 27. Juli 2020, 09:14:05 »
Hallo,

ich mag Manjaro-Linux sehr. Auf meinem Desktop-Rechner habe ich Manjaro-KDE und auf meinem Notebook Manjaro xfce.

Als erstes öffne ich die Konsole. Mit dem ersten Befehl erneuere ich die Mirrorliste und frage nach Manjaro neuerungen.
Was ist die Mirrorliste? Darin stehen die Server von wo aus die Pakete heruntergeladen werden. Egal ob in der Konsole oder über Pamac. Bei der erstinstallation von Manjaro kann es passieren das Server aus ganz Europa stehen aber nicht aus Deutschland.
Mit "sudo pacman -Syyu" wird die lokale Datenbank erneuert. Bei "sudo pacman -Syu" wird eine komplette System-Aktuallisierung durchgeführt.

Konsolen befehl: sudo pacman-mirrors --geoip && sudo pacman -Syyu

Dann folgen die Deutsche sprachpakete für die schon installierten Programme:

Konsolen Befehl: sudo pacman -S libreoffice-still-de thunderbird-i18n-de firefox-i18n-de

Beim Officepaket kann man auch libreoffice-fresh-de nehmen.

Jetzt hat man ein Aktuelles System.

Beim KDE System installiere ich noch die Meta Dateien nach. "plasma-meta" und "kde-applications-meta"

Gruß

Eberhard
Folgende Mitglieder bedankten sich: gosia

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1901
  • Dankeschön: 370 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: was ich nach einer Manjaro neuinstallation mache
« Antwort #1 am: 27. Juli 2020, 14:42:00 »
Hallo Eberhard,
danke, sehr schön. Gerne noch mehr davon.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung

Offline Borrtux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE-Plasma-Version: 5.18.5
  • Grafikkarte: NVIDIA GM108M (GeForce 930M)
  • Grafikkartentreiber: video-linux 2018.05.04 free
  • Kernel: Kernel-Version: 5.7.0-3-MANJARO
  • Prozessor: 4 × Intel® Core™ i5-6200U CPU @ 2.30GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: was ich nach einer Manjaro neuinstallation mache
« Antwort #2 am: 10. August 2020, 19:36:41 »


Beim KDE System installiere ich noch die Meta Dateien nach. "plasma-meta" und "kde-applications-meta"

Gruß

Eberhard
Darf ich als Neuling mal fragen, was diese Pakete bewirken?

Offline Borrtux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE-Plasma-Version: 5.18.5
  • Grafikkarte: NVIDIA GM108M (GeForce 930M)
  • Grafikkartentreiber: video-linux 2018.05.04 free
  • Kernel: Kernel-Version: 5.7.0-3-MANJARO
  • Prozessor: 4 × Intel® Core™ i5-6200U CPU @ 2.30GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: was ich nach einer Manjaro neuinstallation mache
« Antwort #3 am: 10. August 2020, 20:18:19 »
Ok
Vielen Dank – dies habe ich jetzt selbst herausgefunden.
Zitat
Metapaket
Das Metapaket plasma-meta behandelt die Komponenten der Desktopumgebung als Abhängigkeiten. Mit der Installation eines Meta-Pakets wird sichergestellt, dass evt. später neu hinzukommende Komponenten bei einem Systemupdate automatisch nachinstalliert werden.

Volle Installation
Die Installation aller KDE Anwendungen ist sehr umfangreich. Bei der Installation der Paketgruppe kde-applications erhält man dabei die Option einzelne Programmpakete auszuwählen. Hingegen werden bei der Installation des Metapakets kde-applications-meta alle KDE Anwendungen als Abhängigkeiten behandelt. Neu hinzu kommende KDE Programme werden dann bei der nächsten Systemaktualisierung automatisch nachinstalliert.