Autor Thema: Htop 3.0: Maintainer-Team veröffentlicht Fork  (Gelesen 810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline virtual-dev

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 311
  • Dankeschön: 723 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce4
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 630
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 5.10 LTS
  • Prozessor: i7-7700HQ
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: *
Htop 3.0: Maintainer-Team veröffentlicht Fork
« am: 08. September 2020, 21:10:45 »
Zitat
Weil sich der Original-Autor länger nicht mehr gemeldet hat, hat ein Team aus Community-Maintainern nun einen Fork von Htop veröffentlicht. Version 3.0 bringt auch einige neue Features mit.

Über zwei Jahre Bugfixes und Features seien laut der Release-Mitteilung in die neue Version eingeflossen. Auf der Fosdem 2018 hatte der Htop-Erfinder und -Entwickler Hisham noch die Neuerungen an dem Tool vorgestellt, danach ist er aber offenbar abgetaucht. Nun kann die Entwicklung am bei Admins beliebten Tool Htop dank neuer Maintainer weitergehen. Der Code des Htop-Forks wartet auf Github.

Unter anderem behebt die neue Version einen Fehler beim Anzeigen von CPU-Nummern und bringt Spalten für mehr als zwei CPUs mit. Die Maus lässt sich auf Wunsch abschalten. Der Puffer für den Pfad zu den Batterie-Informationen auf Linux-Systemen (Sysfs) wurde vergrößert. Zugleich zeigt Htop nun auch Pressure Install Informations an, die der Linux-Kernel liefert. Bei den Optionen gibt es eine neue, um einen so genannten Vim-Modus einzuschalten. Neu sind auch Statistiken zu ZFS ARC.

Quelle
Folgende Mitglieder bedankten sich: snowie